GÜNSTIGERES ROAMING AB 30. APRIL 2016

Apr 25, 2016
Allgemein
13 0
smartphone-569076_640

Telefonieren, SMS und Surfen im europäischen Ausland wird im nächsten Monat deutlich billiger

 

Am 30. April 2016 wird das Telefonieren und die Internetnutzung im Ausland billiger. Die neuen EU-Vorschriften finden sich ein, so dass die die Höhe der Roaming-Gebühren begrenzt wird. Für Verbindungen im Ausland darf der Provider im Heimatland nur noch 5 Cent zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer auf den ursprünglichen Tarif draufschlagen. Eine SMS darf höchstens zwei Cent verteuert werden. Bei der Internetnutzung ist der Roaming-Aufschlag auf fünf Cent pro Megabyte begrenzt.

Dies ist jeder erst der Anfang. Ab 15. Juni 2017 an soll es dann keine zusätzlichen Aufschläge mehr fürs Telefonieren, Internet Nutzung und SMS-Versand im Ausland mehr geben.
Kurzum: Auf den Heimat-Tarif dürfen keine zusätzlichen Gebühren mehr erhoben werden. Allerdings sieht die Verordnung Ausnahmen vor: So können Netzbetreiber zum Beispiel nach der Fair Use Policy weiterhin Zuschläge erheben, wenn die Nutzung über das übliche Maß hinausgeht.

Kommentare
  • Glaube das erst wenn es soweit ist. Bin mir sicher die Telefongesellschaften finden wieder gesetzliche „Schlupflöcher“ wie sie trotzdem höhere Kosten beim Telefonieren im Ausland berechnen können.

    Geraldo 26. April 2016 1:19 Antworten

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *