Vorsicht vor nicht unabhängigen Vergleichsportalen

Mai 23, 2016
Allgemein
9 0
team-building-1381094_640

Wir alle kennen das: wir suchen nach einer neuen Versicherung, Stromanbieter oder einem neuen TV Gerät. Also wird schnell der Rechner angemacht und auf dem nächsten Vergleichsportal nach einem geeigneten Anbieter oder Verkäufer gesucht. Das ist an sich keine schlechte Idee und es ist auch sinnvoll sich über die verschiedenen Anbieter zu informieren.

Vorsicht Falle

Doch immer häufiger kommt es vor, dass diese Vergleichsportale doch nicht so unabhängig sind, wie sie uns Verbrauchern weiß machen wollen. Im jüngsten Fall muss sich ein Portal dem Vorwurf des unlauteren Wettbewerbs gefallen lassen. Was sollten wir demzufolge tun, um nicht Opfer eines Vergleichsportals zu werden, welches mit verschiedenen Anbietern zusammenarbeitet, um auf ‚Kundenfang‘ zu gehen?

Die Lösung

Um dem zu entfliehen, empfiehlt es sich auf mehreren Portalen Angebote und Preisinformationen einzuholen. So vermeiden wir, dass wir in die Falle tappen. Auch Foren- und Blogbeiträge zu einem bestimmten Portal sollten vor Abschluss oder Kauf gelesen werden. Denn so erhält man einen besseren Marktüberblick und kann aus den Erfahrungen anderer lernen.

Fazit

Achten Sie darauf, dass Anbieter auch Provisionen je abgeschlossenem Verkauf erhalten können. Und daher bestimmte Angebote als besser einstufen als andere und im Ranking weiter oben platzieren. Außerdem sollte man auf die eingeblendete Werbung auf den jeweiligen Sites achten, denn auch dadurch generieren die Vergleichsportall-Anbieter Umsatz.

Doch Vergleich ist wichtig und nur wegen einiger ‚schwarzer Schafe‘ sind nicht alle Portale als negativ zu bewerten, denn viele sind wirklich unabhängig und daher als vertrauenswürdig einzustufen.

Kommentare
  • Besonders bei großen Anbietern ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die beim Vergleichsergebnis ganz oben angezeigten Anbieter dem Vergleichsportal auch die besten Provisionen zahlen. Um sich eine Übersicht zu verschaffen sind die Vergleichsseiten gut doch mit unabhängiger Beratung hat das nichts zu tun! Finde es sollte auch hier eine gesetzliche Regelung im Sinne der Verbraucher geben.

    Susanne H. 26. Mai 2016 13:22 Antworten
  • In meinen Augen ist das Verbrauchertäuschung 2.0
    Schade dass die Leute so naiv sind.

    Henning 28. Mai 2016 15:30 Antworten
  • Wir vertrauen nur noch auf automatisierten Internetprozesse und Alghorithmen anstatt menschlichem Kontakt vor Ort. Ich würde nur etwas abschliessen wenn ich auch weiss wieviel Provision genau ausgeschüttet wird..

    Lippmann 11. Juni 2016 17:04 Antworten

Leave a Reply to Henning Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *